Tempel des dunklen Lichts


Tempel des dunklen Lichts

Das Futhark


Die 8 Runen des Bauern-Aett, der erschaffenden Kräfte.


Das erste Futhark-Aett


1. Rune:
Fehu: Geld, Reichtum, kosmisches Feuer, Vieh und Wohlstand, dynamische Energie.

2. Rune:
Uruz: Urgesundheit, Urzustand, gebundene und feurige Energien, die gewaltige Kraft von Mutter-Erde.

3. Rune:
Thurisaz: Kraft der Verteidigung, zerstörerische Kraft, Kraft der Riesen, Wille und Tat.

4. Rune:
Ansuz: göttliche spirituelle Kraft, unterstützt den Kontakt zu den Göttern, Odin, Austausch durch Sprache, Wind.

5. Rune:
Raidho: Rhythmus des Lebens und Reisen durch andere Welten, Reiten, Reiter, Wagen.

6. Rune:
Kenaz: geistige Erleuchtung, Erkenntnis bringendes Feuer, Licht, Fackel, kontrolliertes Feuer.

7. Rune:
Gebo: Gabe, Gleichgewicht zwischen Geben und Nehmen, Austausch von Kräften.

8.Rune:
Wunjo: Freude, Freundschaft und Kameradschaft, Stammesfahne, Pflug und Hammer.

Die 8 Runen des Aett der Zauberer, der Kräfte des Schutzes.


Das zweite Futhark-Aett


9. Rune:
Hagalaz: leitet die Einweihung ins Reich der Zwischenwelten ein, finstere Rune, Hagel, Schneesturm und Blitz, Zerstörung und Neuanfang, Hel, kosmisches Ur-Ei.

10. Rune:
Naudhiz: Rune der drei Nornen, Notwende, Schicksal, Abwehrrune, rettet aus Notsituationen, Bestimmung.

11. Rune:
Isa: Isolation, Starre, Ruhe, Eis, Stillstand, Konzentration auf das Wesentliche, Selbstbeherrschung, Ich-Rune.

12. Rune:
Jera: Wachstum, Saat, Ernte, Mysterium der Zyklen, Jahreskreis, ewiger Rhythmus, Kommen und Gehen, ernten, was gesäet wurde, Zeit.

13. Rune:
Eihwaz: Eibe, Yggdrasil, Rückgrat des Menschen, Tor zur Anderswelt, Rune der Transformation und des Todes.

14. Runen:
Perthro: tiefes Wissen, Mirmirsbrunnen, Quelle der Weisheit, Geborgenheit, Kessel der Wiedergeburt, Geheimnisse, Ursache und Wirkung.

15. Runen:
Algiz: Schutz- und Abwehrrune, Augenblick der Geburt, Leben und Tod, Bogen, wissen, was angemessen ist, sich verbergen oder kämpfend voranstürmen.

16. Runen:
Sowilu: Lebenskraft, Sonne, Erfolg, Sieg und Hoffnung, Sonnenrad, Feuer, Selbstverliebtheit, Wille, Tatkraft.

Die 8 Runen des Krieger-Aett, der Kräfte der Zerstörung.



Das dritte Futhark-Aett


17. Rune:
Tiwas: Mut, Beharrlichkeit, das siegende Gesetz, Sperrspitze, Gerechtigkeit, Rune der Männer, Energie wird in eine bestimmte Richtung geleitet.

18. Rune:
Berkana: Gebähr-Rune, Rune der Frauen, schützend, lebensspendend, Frigg, große Erdenmutter, Fruchtbarkeitsrune, verkörpert die drei Mondphasen / die große Göttin in all ihren Aspekten.

19. Rune:
Ehwaz: das Pferd, heiliges Tier der Germanen, Sleipnir, Bewegung, Fortschritt, gleichberechtigte Partnerschaft, die Rune ist dem Wesen der Pferde ähnlich.

20. Rune:
Mannaz: Mensch, die Natur des Menschen, das Göttliche im Menschen, vereinigt den Menschen mit Gott, der reife und entwickelte Mensch.

21. Rune:
Laguz: Urwasser, Bewegung, alles was fließt, Sumpf und Meer, reinigende Kraft des Wassers, Lauch, bringt etwas, das ins Stocken geraten ist, wieder ins fließen.

22. Rune:
Ingwaz:Umfriedung, Schutz und Nachkommenschaft, Reifungsprozess unter sicheren Bedingungen, kann alternativ zum magischen Kreis verwandt werden.

23. Rune:
Dagaz: Regenbogenbrücke, Augenblick zwischen Tag und Nacht, Zeit des Sonnenuntergang und Sonnenaufgang, Ausgleich der Extreme, Harmonie, Idealzustand.

24. Rune:
Othala: Erbe, Bindung an Familie, Verwandtschaft, Stamm, Schutz des Hauses, Kontakt zu den Ahnen, Tradition, Verwurzelung.

*Asaphim* + + + *Luminus*